LADE

Tippen um zu suchen

Charley und Bill auf den Eisenbahngleisen

Alle

Charley und Bill auf den Eisenbahngleisen

Florian Heigl
Florian Heigl 19. Oktober 2017
Share

Es war einmal an einem heißen Augusttag auf einem Rangierbahnhof ausserhalb von Albuquerque, New Mexiko, als eine Gruppe von acht Männern mit Hacken und Schaufeln auf den Gleisen arbeiteten.
Sieben der Männer waren in ihren Zwanzigern, und Charley war über sechzig.
Sie arbeiteten alle hart, und der Schweiß rann ihnen herunter.
Kurz vor Mittag fuhr eine Limousine vor und jeder wusste, wer dort kam.
Es war Bill McClanahan, der Vorsitzende der Eisenbahngesellschaft.

Er streckte seinen Kopf aus dem Fenster und beobachtete die Mitarbeiter, als er rief: “Hey Charley! Bist du das?”
Charley rief zurück: “Klar, ich bin’s, Bill!”
Bill sagte: “Hey Charley, komm mal rüber! Ich lade dich zum Mittagessen ein.”
Charley war natürlich stolz, vom Vorsitzenden als Einziger ausgewählt worden zu sein. Er klopfte den Dreck ein bisschen ab, lief zur Limo und stieg ein.

Die Limo fuhr los und die anderen Männer starrten ihnen fassungslos und sprachlos hinterher. Nach dem Mittagessen brachte die Limo Charley zurück.

Kaum war er zurückgekehrt, fragten ihn die anderen Männer: “Woher kennst du Herrn McClanahan, den Firmenvorsitzenden?
Nun, Charley gab stolz damit an, dass sich er und Bill McClanahan schon seit Jahren kennen würden.
Charley sagte: “Tatsächlich haben Bill und ich vor 25 Jahren genau am selben Tag, genau in dieser Firma, genau im gleichen Job, für genau die gleiche Bezahlung angefangen zu arbeiten.”

Die Jungs ließen das erstmal sacken.

Einer der schlaueren Jungs sagte: “Warte eine Sekunde, Charley. Lass mich das klarstellen. Du und McClanahan habt beide hier vor 25 Jahren angefangen, genau am gleichen Tag, genau im gleichen Job, genau für die gleiche Bezahlung.”
Charley sagte: “Alles richtig.”
Der schlaue Junge grinste und sagte: “Also wenn das stimmt, wie kommt es dann, dass er Vorsitzender der Firma ist und du bist noch hier und rackerst und schwitzt mit uns?”

Man konnte förmlich sehen, wie die Frage den Wind aus Charleys Segeln nahm.
Er ließ den Kopf hängen und stammelte: “Also, ich habe mir diese Frage auch lange Jahre gestellt, und vor ein paar Jahren kam ich schließlich zu einer Antwort.

Vor fünfundzwanzig Jahren, kam ich und habe einen Job gesucht, aber Bill kam und suchte eine Herausforderung.

Nächster Beitrag

2 Kommentare

  1. Nicole 21. Oktober 2017

    Es ist immer eine Sache der inneren Einstellung , die über Erfolg oder Misserfolg entscheidet.

    Antworten
  2. Martin 22. Oktober 2017

    Wow, kurz, wesentlich und genau den Nerv getroffen !

    Antworten

Hinterlasse ein Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

This site uses Akismet to reduce spam. Learn how your comment data is processed.

Nächster Beitrag