LADE

Tippen um zu suchen

Wie das Gesetz der Anziehung SIE zum Schöpfer Ihres Lebens macht

Alle Beiträge

Wie das Gesetz der Anziehung SIE zum Schöpfer Ihres Lebens macht

Bob Proctor
Bob Proctor 7. März 2013
Share

James Allen sagte:

„Sie erhalten nicht das, was Sie wollen … Sie erhalten das, was Sie SIND.“

In Ihnen schlummern unglaubliche Ressourcen. Wenn Sie das, was in Ihnen steckt, freisetzen, so wird dies die Manifestation von Wohlstand in Ihrer materiellen Welt hervorrufen … die Schaffung von gesunden Beziehungen, die auf dem Prinzip des Gebens beruhen … und erfolgreiche Unternehmungen in allem, was Sie zu tun beschließen.

Sie müssen einfach nur entscheiden, was Sie wollen…
Bitten Sie – glauben Sie, dass Sie es erhalten werden …
und dann
öffnen Sie sich und
nehmen Sie es dankbar in Empfang.

Wenn dies doch so einfach ist, warum sind dann nicht mehr Menschen wohlhabend und dankbar für ihr Leben? Nun, die meisten wollen nicht die persönliche Verantwortung für ihre derzeitigen Ergebnisse übernehmen. Sie glauben in vollem Ernst, dass die Gründe für ihre aktuellen Resultate im Äußeren zu suchen sind und dass sie keinerlei Kontrolle über die äußeren Bedingungen und Umstände haben. Die meisten Menschen haben keine Kenntnis von einem sehr wichtigen Lebensgesetz: dem Gesetz der Anziehung. Wir ziehen all das an, was sich in harmonischer Schwingung mit uns befindet.

Um das Gesetz der Anziehung zu verstehen, sollten wir zuerst das ihm zugrunde liegende Gegenstück begreifen, das Gesetz der Schwingung.

Das Gesetz der Schwingung besagt, dass sich ALLES in Schwingung befindet, dass sich alles bewegt. Alles, was jemals erschaffen wurde, vom kleinsten atomaren Partikel bis hin zum höchsten Wolkenkratzer, befindet sich in einem dauerhaften Zustand energetischer Bewegung. Was fest aussieht, ist es in Wirklichkeit gar nicht. Selbst Beton, Stahl und Glas bestehen aus sich ständig bewegender Energie. Wir leben in einem Ozean der Bewegung!

Folglich besteht auch Ihr Körper aus Energie mit einer hohen Schwingungsfrequenz, und er wird von Gedanken und Befehlen aus Ihrem Gehirn gesteuert.

Ihr Gehirn als solches kann nicht selbst denken, sondern Sie denken mit Ihrem Gehirn. Albert Einsteins Gehirn wird irgendwo in New Jersey in einem Behälter aufbewahrt, doch es kann niemandem etwas nützen, weil Einstein nicht mehr mit ihm verbunden ist. Die in sein Hirn strömende, sich bewegende Energie, und seine Entscheidungen, wie er diesen Energiestrom nutzte, haben unsere Welt für immer verändert und sein Denkvermögen berühmt gemacht.

Albert Einstein liebte das Nachdenken – er war von seinen emporkommenden Gedanken begeistert. Seine Mitarbeiter sprachen davon, dass ihn eine Idee oft regelrecht „high“ machte. Genau deswegen hat Einstein unsere Welt verändert, anstatt nur über Veränderungen nachzudenken. Er ließ sich gefühlsmäßig auf seine Ideen ein. Er visualisierte deren materielle Resultate auf seinem inneren Bildschirm, und zum Erstaunen aller wurden aus seinen Ideen Realitäten, die unsere Weltsicht verändert haben.

Sie verfügen über dieselben Fähigkeiten wie er, um die Welt zu verändern. Albert Einstein hatte keinem anderen Menschen etwas voraus, auch Ihnen nicht. Er hatte lediglich verstanden, wie man aus Energie ein geistiges Bild erschafft, und wie man dann dieses Bild materielle Form annehmen lassen kann.

So wird aus Ihnen der nächste Einstein:

Sobald Sie einen bestimmten Gedanken auswählen, hat dies eine Auswirkung auf Ihre Gehirnzellen. Die Zellen im Gehirn schwingen und senden elektromagnetische Wellen aus. Wenn Sie sich auf diesen Gedanken konzentrieren, erhöhen Sie damit die Schwingungsamplitude Ihrer Zellen, und die Schwingungswellen werden dadurch wesentlich energiereicher.

Diese elektrischen Wellen werden von Ihnen hervorgerufen, und Sie bestimmen durch Ihren freien Willen und den Grad Ihrer Konzentration deren Dichte. Da Sie diese Wellen erzeugen, begeben sich Ihr Geist und Ihr Körper in eine ganz bestimmte Schwingung. Anders ausgedrückt bestimmen die Gedanken, die Sie denken und verinnerlichen (d.h. auf die Sie sich gefühlsmäßig einlassen) über die Schwingung, in der Sie sich befinden. Sobald Sie sich dieser Schwingung bewusst werden, nennen Sie dies Ihren „Gefühlszustand“.

Die meisten Menschen sind sich nicht der Verbindung bewusst, die zwischen ihren Gefühlen, dem was sie anziehen und ihren Ergebnissen im Leben besteht. Das ist der Punkt, an dem es normalerweise hakt.

Diese Schwingung (oder dieses „Gefühl“), worin Sie sich befinden, führt zum Handeln, und aus Ihrem Handeln erwachsen genau die Ergebnisse, die Sie heute erfahren!

Sehen Sie, wenn Sie das Gesetz der Anziehung verstehen, wird Ihnen klar, dass Sie über die Fähigkeit verfügen, in Ihrem Schwingungsfeld Veränderungen herbeizuführen, die letztlich die Ergebnisse hervorrufen, die Sie in Ihrem Leben, entsprechend Ihren Wünschen, anstreben.

 

Im Allgemeinen lassen wir es zu, dass die äußere Welt über unsere innere Welt bestimmt.
Das müssen wir umkehren. Unsere Gedanken bestimmen, was wir anziehen!
Wir müssen dafür sorgen, dass unsere Innenwelt über unsere Außenwelt bestimmt.

Nehmen Sie sich jeden Tag ein paar Momente Zeit, um zu verfolgen, was in Ihrem Kopf vor sich geht … worüber denken Sie nach? Wie fühlen Sie sich? Wenn Sie sich nicht so fühlen, wie Sie wollen, dann sollten Sie beginnen, das zu visualisieren, was Sie wünschen, anstelle von dem, was Sie nicht wünschen. Ihre Schwingung wird sich augenblicklich verändern. Und wenn Ihre Schwingung sich steigert, folgen Ihre Resultate diesem aufwärts fließenden Strom.

Wie Sie damit beginnen können, das Gesetz der Anziehung zu Ihrem Vorteil zu nutzen

Lassen Sie uns Ihre Ergebnisse im Leben einmal genau betrachten. Notieren Sie sich gedanklich Ihre Antworten, während Sie die folgenden Fragen durchgehen:

  • Welche Art von Beziehungen führen Sie?
  • Sind Sie verliebt?
  • Was für Freunde haben Sie?
  • Wie kommunizieren Sie mit Ihren Familienmitgliedern?
  • Wie hoch ist Ihr Einkommen?
  • Was machen Sie geschäftlich?
  • Wie sieht es mit Ihrer körperlichen Gesundheit aus?
  • Was DENKEN Sie über Ihren Körper?

Die Gedanken, die Sie jetzt eben hatten, und die Antworten, die in Ihnen aufkamen, bevor Sie sie stoppen konnten….., programmieren Ihre gegenwärtigen Resultate!

Wenn Ihnen die Ergebnisse in Ihrem Leben nicht gefallen,
müssen Sie Ihre Gedanken ändern.
Genau darum geht es beim Gesetz der Anziehung.

 

Wir leben in einem geordneten Universum, in dem nichts rein zufällig geschieht. Die Bilder, die Sie in Ihren wundervollen Geist einpflanzen, erzeugen augenblicklich eine Anziehungskraft, die über die Resultate in Ihrem Leben bestimmt.

Sie sind ein lebender, atmender Magnet. Während Sie diesen Text lesen, sind Dinge, Umstände, Gegebenheiten und Menschen, die Sie kennen – und auch manche, die Sie nicht kennen – Ihnen gehorsam zu Diensten und bewegen sich auf Sie zu, um zur Verwirklichung Ihrer Bilder beizutragen. Wäre es Ihnen nicht lieber, dass diese Ihnen bei der Verwirklichung Ihrer positiven Bilder zu Diensten sind?

Das Geheimnis, wie Sie die gewünschten Ergebnisse erzielen können, ist durch das Gesetz der Anziehung stets mit Ihnen verbunden.

Versetzen Sie sich in harmonische Schwingung mit dem Guten, das Sie sich wünschen, und bleiben Sie in dieser positiven Schwingung, damit Sie alles anziehen können, was Sie für Ihr Glück, Ihre Gesundheit, Ihre Fülle und Ihren Wohlstand benötigen!

Tags:
Bob Proctor
Bob Proctor

Seit mehr als 50 Jahren konzentriert sich Proctor darauf Menschen zu einem besseren Leben, mehr Wohlstand und Klarheit zu verhelfen.

  • 1
Vorheriger Beitrag
Nächster Beitrag

3 Kommentare

  1. annelie fein 26. Mai 2013

    liebes team,

    Frage: Ich habe das Gefühl, mich in einer guten Schwingung zu befinden (bin dankbar, zufrieden wie es im Augenblick ist.
    Eine mir nahe stehende Person kommt mit sehr schlechter Laune nach Hause (überarbeitet, müde
    zerknirscht, wütende Agressionen, die man draussen nicht herausläßt(?!)
    Ich kann meine Energie nicht mehr halten. Was tue ich in einem solchen Fall.

    Vielen Dank für eine Antwort.

    Antworten
  2. Annelie Fein 26. Juni 2013

    Liebes Team,

    in meinem o.a.Beitrag v.26.Mai 2013 um 16.05 habe ich meinen Namen versehentlich angegeben.

    Darf ich Sie bitten, meinen Namen mit den Initialen A.F. anzugeben.
    Vielen Dank
    A.F.

    Antworten
  3. David Goebel 21. Juli 2014

    Hallöchen,
    das Gesetz der Anziehung funktioniert. Als Kind konnte ich super gut Erkältungen manifestieren, wenn ich Hausaufgaben vergessen oder nicht für die Klassenarbeit gelernt hatte.

    Heute setze ich die Fähigkeit „etwas“ sinnvoller sein. Dafür aber immer in kleineren Schritten und Stück-für-Stück.

    Danke für den tollen Artikel und viele Grüße,
    David

    Antworten

Hinterlasse ein Kommentar

Your email address will not be published. Required fields are marked *

Nächster Beitrag