Die Macht des Durchhaltevermögens

Die Macht des Durchhaltevermögens

Mein Vater sagte häufig: „Robin, du musst lernen, durchzuhalten.“ Das war ein guter Rat, auch wenn es 25 Jahre dauerte, bis er zu mir durchdrang. Als ich mich näher mit den Gewohnheiten erfolgreicher Menschen befasste, erkannte ich, dass man bei der Durchführung jeder lohnenswerten Aufgabe Durchhaltevermögen braucht.

Ich weiß, wie schwer es ist, seine Begeisterung beizubehalten, wenn man wochenlang keinerlei sichtbare Fortschritte macht. Übrigens sind Erfolge, die sich über Nacht einstellen, genauso wahrscheinlich wie ein Lottogewinn. Ob man nun reich werden will oder ein anderes persönliche Ziel anstrebt, wenn man die Grundprinzipien des Durchhaltevermögens versteht, fällt einem das viel leichter.

Hier sind meine 10 Tipps, wie man optimal durchhält:

  1. Ein Schritt nach dem anderen.

    Man kann große Ziele nur erreichen, wenn man sie zunächst in kleinere Schritte unterteilt, die man dann Schritt für Schritt abarbeitet.

  2. Bereiten Sie sich auf Ungemach vor.

    Sagen Sie sich schon im Voraus, dass es Herausforderungen, Zweifel und Fehlschläge geben wird, und das in den unmöglichsten Augenblicken. Wer weiß, dass seine Überzeugungen von Rückschlägen ernsthaft auf die Probe gestellt werden, lässt sich nicht so leicht aus der Bahn werfen. James Allen meinte: „Man kann sein Umfeld und die Umstände nicht direkt bestimmen, aber mit dem eigenen Denken geht das und damit beeinflusst man indirekt die Umstände.

  3. Planung und Vorbereitung.

    Wer die Dinge plant, vorbereitet und nachprüft, hat am meisten Chancen auf Erfolg. Sorgfältige Planung braucht Zeit: eine Investition.

  4. Machen Sie jeden Tag messbare Fortschritte.

    Wenn Sie Ihre Schulden abbauen wollen, werden Sie Ihre Konsumgewohnheiten ändern müssen. Je schneller Sie diese Verhaltensmuster ändern, desto schneller werden Sie Ihre Schulden los sein.

  5. Widerstandskraft.

    Ganz egal, welches Ziel Sie verfolgen, Sie werden es mit Schwierigkeiten zu tun bekommen. Wie Sie die Rückschläge bewerten, wird Sie entweder stärken oder aber schwächen. Bedenken Sie immer, dass man nur der versagt, der seine Flinte ins Korn wirft.

  6. Beharrlichkeit gewinnt.

    So einfach ist das. Beschließen Sie von Anfang an, keinesfalls aufzugeben. Erfolgreiche Menschen erleben mehr Fehlschläge als Versager.

  7. Die lange Sicht.

    Die größten Menschen der Geschichte machten Opfer, die sich Jahre lang nicht auszahlten – manchmal nicht mal zu ihren Lebzeiten.

  8. Konzentriert bleiben

    Unsere Kultur macht es uns gar nicht so leicht, uns auf etwas zu konzentrieren. Aber wir kommen dem näher, worauf wir uns konzentrieren.

  9. Engagement und Entschlusskraft.

    Ihr Engagement hilft Ihnen auch über schwere Zeiten hinweg und Ihre Entschlusskraft bringt Sie auf kreative Lösungen.

  10. Nutzen Sie die Prinzipien des Zinseszinses.

    Je länger Sie sich engagieren und durchhalten, desto mehr Eigendynamik entsteht und desto größer wird Ihr Lohn. Am Anfang sieht man wenige Fortschritte, aber nach und nach stapelt sich ein Erfolg auf den anderen und schon bald ist Ihre Eigendynamik eine Kraft, mit der man rechnen muss.

 

Immer weiter

Wenn Sie das nächste Mal denken, wie schwer es doch ist, durchzuhalten, bedenken Sie: „Wer durchhält, gewinnt.“

 

Denken Sie daran, wie viele der weltweit größten Leistungen nur erreicht wurden, weil jemand jeden Tag einen Schritt gemacht und dabei alle Rückschläge überwunden hat.

 

HANDELN.

Benutzen Sie die 10 Tipps, um Ihr Durchhaltevermögen zu stärken.

 

5 Stern

100 %
6 Rezension(en)

4 Stern

0 %
0 Rezension(en)

3 Stern

0 %
0 Rezension(en)

2 Stern

0 %
0 Rezension(en)

1 Stern

0 %
0 Rezension(en)

Hinterlasse ein Feedback

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.

Bewerte deine Zufriedenheit*

Von 06 Rezensent(en)

  • Czyrnia

    Dieser Artikel hat mich bestärkt mein HP Studium fortzusetzen. Eigentlich hatte ich schon aufgeben wollen.

    Danke!

    29. Februar 2016
  • Kirsten

    Danke für den tollen Artikel.

    19. Dezember 2015
  • Hartmann

    Prima Motivaton – Vielen Dank.

    14. November 2015
  • heike Krebs

    Den zweiten Punkt würde ich weglassen.

    9. November 2015
    • MeinErfolgsshop.de

      16. Dezember 2015

      Aber genau das ist es! Zu wissen und sich darauf vorzubereiten, dass nicht alles glatt laufen wird.
      Ich bin im Network Marketing tätig und dort wird viel positives erreicht, aber auch Punkt 2 gehört dazu.
      Wenn man ein ehrlicher Networker ist, erklärt man das seinem Gegenüber, das nicht immer alles rosarot ist.

  • Christine Richter

    Danke für den tollen Artikel!
    Viel Erfolg!

    8. November 2015
  • Hofbauer Franz

    Danke, das ist wunderbar, und ich setzte dies jetzt durch.
    Herzlichen Dank nochmals.

    8. November 2015
markus-spiske-QozzJpFZ2lg-unsplash

Leadership neu definiert: Mehr als nur Titel und Ruhm

Wenn wir das Wort “Leadership” hören, denken wir oft an einen CEO an der Spitze eines der Fortune 500 Unternehmen oder an einen bekannten Aktivisten, der eine Bewegung anführt. Aber Leadership geht weit über Titel oder öffentliche Anerkennung hinaus. Sie zeigt sich im alltäglichen Handeln und in der Wirkung, die wir auf unsere Mitmenschen haben. Bei wahrem Leadership geht es

weiterlesen »
wekend

Wie du am Wochenende motiviert bleibst

5 einfache Tipps Wochenenden sind perfekt zum Entspannen, können aber auch eine Herausforderung sein, wenn es darum geht, motiviert zu bleiben und gesunde Gewohnheiten beizubehalten. Um das Beste aus deinen Wochenenden zu machen und deine Ziele nicht aus den Augen zu verlieren, probiere diese fünf Strategien und zusätzlichen Tipps aus. Durch eine feste Routine schaffst du Schwung, der dich durch

weiterlesen »
alex-alvarez-63YVMrL2d6g-unsplash

Das Glück ist um die Ecke

Für viele Menschen scheint das Glück direkt vor der Tür zu stehen. Sie denken, sie müssen nur ihren Abschluss machen, den richtigen Job finden, befördert werden oder eine Gehaltserhöhung bekommen. Vielleicht glauben sie, dass sie erst heiraten oder ein Kind bekommen müssen. Oder sie denken, dass das Glück in der Rente wartet. Alfred D’ Souza sagte einmal: “Lange Zeit dachte

weiterlesen »
Weitere Lesenswerte Beiträge
Bob Proctor

Wie viel ist genug?

Haben Sie jemals ernsthaft überlegt, wie viel Geld Sie gerne hätten? Interessante Frage, oder? Leider nehmen die meisten Leute sie nicht ernst und betrachten sie als rhetorische Frage. Und wenn die Frage einer Einzelperson gestellt wird, wird sie weder vom Fragensteller noch vom Befragten ernst genommen. Verstehen Sie das nicht falsch – dies ist keine rhetorische Frage und erfordert eine

weiterlesen »
daniel-zjV8ptYgcEo-unsplash

Die wichtigste Sache

Frag dich selbst: “Was ist, für einen Menschen, das Wichtigste auf der Welt?” Ich glaube, es ist die Wahrheit. Wahrheit ist Wissen, und Wahrheit ist Ehrlichkeit. In dem Ausmaß, in dem ein Mensch Wissen und Ehrlichkeit besitzt, ist er reich. Mirabeau hat einmal gesagt: “Wenn es die Ehrlichkeit nicht gäbe, müssten wir sie als bestes Mittel zum Reichwerden erfinden.” Shakespeare

weiterlesen »
post_ekel_chef

Die Falle mit dem Ekel von einem Chef

Viele von uns haben sich irgendwann im Leben schon einmal über einen schwierigen Vorgesetzten beschwert.  Es geht dabei um Vorgesetzte, die keiner mag; ihre bloße Existenz scheint wie Gift zu sein, das Teams, Projekte und ganze Unternehmen infiltriert und durchdringt. Diejenigen unter uns, die ein solches Ekel von Chef haben oder hatten, verringern durch ihre negative Einschätzung ihre Chance, selbst

weiterlesen »