LADE

Tippen um zu suchen

Das Geld und Ich

Alle

Das Geld und Ich

Bob Proctor Bob Proctor vor 7 Jahren
5 Minuten zum Lesen

Das Edgewater Beach Hotel

Im Edgewater Beach Hotel in Chicago trafen sich 1923 acht der reichsten Finanziers der Welt. Diese acht Männer verfügten über mehr Geld als die damalige US-Regierung:

  • der Präsident der größten unabhängigen Stahlgesellschaft,
  • der Präsident der größten Gasgesellschaft,
  • der größte Weizenspekulant,
  • der Präsident der New Yorker Börse,
  • ein Mitglied der US-Regierung,
  • der größte Börsenspekulant der Wall Street,
  • der Vorstand des weltweit größten Monopols,
  • der Präsident der Bank für Internationalen Zahlungs-
  • ausgleich.

Sicher kann man sagen, dass sich dort eine Gruppe der erfolgreichsten Männer der Welt versammelt hatte, auf jeden Fall Männer, die das Geheimnis des Geldverdienens herausgefunden hatten. Nun lassen Sie uns einmal schauen, wo diese Männer 25 Jahre später standen:

  • Der Präsident der größten unabhängigen Stahlgesellschaft, Charles Schwab, lebte fünf Jahre lang auf Pump, bis er völlig bankrott starb.
  • Der Präsident der größten nordamerikanischen Gasgesellschaft, Howard Hopson, wurde geisteskrank.
  • Der größte Weizenspekulant, Arthur Cutton, starb im Ausland. Er war insolvent.
  • Der Präsident der New Yorker Börse, Richard Whitney, landete im Hochsicherheitsgefängnis Sing-Sing im US-Bundesstaat New York.
  • Das Mitglied der US-Regierung, Albert Fall, wurde begnadigt und konnte zu Hause sterben.
  • Der größte Börsenspekulant der Wall Street, Jesse Livermore, beging Selbstmord.
  • Der Vorstand des weltweit größten Monopols, Ivar Krueger, brachte sich um.
  • Der Präsident der Bank für Internationalen Zahlungsausgleich, Leon Fraser, beging ebenfalls Selbstmord.

Jeder dieser Männer hatte die Kunst des Geld verdienen gut beherrscht, aber es scheint, als hatte keiner von ihnen gelernt, wie man ein reiches Leben führt – was das Geburtsrecht eines jeden Menschen ist. Solche Geschichten verleiten viele wohlmeinende, aber unwissende Menschen zu Aussagen wie: „Siehst du, ich hab’s doch gesagt – es ist nicht gut, viel Geld zu haben, es ist schlecht“ oder „Das beweist, dass reiche Menschen in Wirklichkeit unglücklich sind“ – aber das stimmt so natürlich nicht. Denn obwohl es so aussieht, als seien diese acht Männer vom Weg abgekommen, gibt es viele wohlhabende Menschen, die glücklich sind, die enorm viel Gutes mit ihrem Geld tun und ein gesundes, ausgeglichenes Leben führen.

Bedenken Sie Folgendes: Geld wird Ihr Leben stärker beeinflussen als (fast) jeder andere Gegenstand des täglichen Gebrauchs, der Ihnen einfällt. Ein plötzlicher finanzieller Verlust oder Gewinn wird Ihre Einstellung in der Tat gewaltig ändern. Daher sollte jeder Mensch genau wissen, was Geld eigentlich ist, und die Gesetze kennen, wie man es anlockt. Es ist die traurige Wahrheit, dass nicht einmal eine von zehn Personen dies weiß. 95 von 100 Menschen begnügen sich mit dem, was sie haben. Aber ihr ganzes Leben lang wünschen sie sich, sie hätten mehr, ohne zu begreifen, dass sie im Grunde alles haben könnten, was sie möchten.

Lassen Sie mich kurz anmerken: Während der Reise durch mein Buch „Erkenne den Reichtum in Dir“  kann es passieren, dass Sie Ihre Gedanken schweifen lassen und an jemanden denken, der viel Geld verdient hat oder an jemanden, der Pleite gegangen ist. Versuchen Sie jedoch, sich nur auf sich selbst zu konzentrieren. Was andere haben oder nicht haben, betrifft Sie nicht. Es ist schließlich Ihre finanzielle Situation, die Sie verbessern wollen.

Geld ist wichtig

Eines der größten Missverständnisse in Bezug auf Geld ist verbunden mit seiner Bedeutung. Wie oft haben Sie in Gesprächen jemanden sagen hören: „Geld ist nicht alles“ oder „Geld ist nicht wichtig“ oder „Ich kümmere mich nicht um Geld“. Diese Menschen kümmern sich vielleicht nicht um Geld, aber ich gehe jede Wette ein, dass ihr Autohändler es tut, ebenso wie ihr Lebensmittelhändler und auch derjenige, der für ihre Hypotheken zuständig ist. In Wirklichkeit kann man nicht leugnen, dass Geld für jeden wichtig ist, der in einer zivilisierten Gesellschaft lebt. Deshalb ist die Behauptung, Geld sei nicht wichtig, einfach absurd. Denn dort, wo Geld verwendet wird, kann es durch nichts ersetzt werden!

Geld ist ein Diener

Nachdem ich nun die Bedeutung des Geldes unterstrichen habe, möchte ich ein warnendes Wort hinzufügen: Denken Sie immer daran, dass Geld ein Diener ist und Sie der Herr sind. Achten Sie gut darauf, diese Gleichung nicht umzukehren. Etliche hochintelligente Menschen haben dies bereits getan – zu ihrem großen Nachteil. Leider haben viele dieser armen Seelen das Geld geliebt und die Menschen benutzt. Damit verletzten sie eines der wichtigsten Gesetze echten finanziellen Erfolgs. Sie sollten immer die Menschen lieben, das Geld dagegen benutzen – nicht umgekehrt!

Ein anderer Mythos, den viele Menschen gerne glauben, besagt, Geld sei reine Glückssache. Wenn sich ein paar Leute über jemanden unterhalten, der finanziellen Erfolg hatte, findet sich immer einer, der meint: „Harry hatte einfach Glück!“ oder „Harry war einfach zur richtigen Zeit am richtigen Ort!“

Aber ich versichere Ihnen, dass Glück an sich nie ausreichend ist, obwohl es eine bestimmte Rolle beim finanziellen Erfolg spielt. Geld ist ein Ergebnis, und es muss immer verdient werden. Glauben Sie mir: In diesem Leben gibt es keine Freifahrten, und die Leute, die Geld auf leichte Art und Weise „machen“, arbeiten entweder in einer Münzanstalt oder sind auf dem Weg ins Gefängnis (falls sie nicht schon dort sind). Vergessen Sie deshalb nicht, dass Glück, obwohl es einer der Faktoren für finanziellen Erfolg ist, immer mit Anstrengung und harter Arbeit gepaart sein muss!

Geld muss zirkulieren

Tags:
Bob Proctor
Bob Proctor

Seit mehr als 50 Jahren konzentriert sich Proctor darauf Menschen zu einem besseren Leben, mehr Wohlstand und Klarheit zu verhelfen.

  • 1
Nächster Beitrag

Dich interessieren vielleicht auch folgende Beiträge

8 Kommentare

  1. Avatar
    Claus F. Dieterle 9. Mai 2013

    Mein Freund Ari sagte mehrmals zu mir: „Wer reich werden will muss braun sein.“ Leider war Ari Onassis uneinsichtig, denn ich entgegnete: „Reichtum bei Gott ist das Entscheidende, vergänglichen Reichtum in unvergänglichen Reichtum zu investieren.“

    Antworten
  2. Avatar
    Thomas Grimm 10. Mai 2013

    Ich bin begeistert von Bob Proctor. Seine Lebensgeschichte ist beeindruckend.
    Ich habe seinen Auftritt in Toronto 2007 (oder 2008) auf DVD gesehen. Seine tiefsinnige und humorvolle Art wie er über Geld spricht und den Weg zu Reichtum aufzeigt ist grandios.
    Ich lese zur Zeit `Die Wissenschaft des Reichwerdens`, die Grundlage seines SGR-Programms.
    Ich bin fest von diesen Thesen überzeugt und ich werde es kaufen. Leider ist es momentan nicht zu kriegen, ich warte. Sein Buch Èrkenne den Reichtum in Dir`habe ich bestellt und ich freue mich, es lesen zu dürfen. Ich bin froh und dankbar auf Ihn gestoßen zu sein, er ist sehr wichtig für meine Entwicklung. Danke.

    Antworten
  3. Avatar
    URü 10. Mai 2013

    Bob Proctor ist ein excellenter Vermittler der Tatsache: „Was Du dir bildlich vorstellst, wenn Du nur daran glaubst und es erwartest – es tritt in Dein Leben!“ Ich habe Bob Proctor in dem Film und in dem Buch „The Secret“ erlebt und natürlich habe ich sein Buch „Erkenne den Reichtum in Dir“ gelesen. Danach habe ich mir – völlig unvoreingenommen – eine in allen Lebenslagen neue Denkweise angeeignet, so wie Bob Proctor, Rhonda Byrne und andere es empfehlen. Meine eigene Erfahrung: Es ist exakt wie in den genannten Büchern und dem Film beschrieben, dass was du im Innersten fühlst, ausstrahlst und erwartest, das tritt zwangläufig in dein Leben. Wer sich einmal mit dem Thema beschäftigt, den lässt es nicht mehr los!

    Antworten
  4. Avatar
    Wennige 10. Mai 2013

    Den og. Text kann ich vom Inhalt nur bestätigen. Geld zu benutzen, wie jeden anderen materiellen Reichtum ist vollkommen ok. Geld als Beherrscher der eigenen Person, da ist dann etwas schief gelaufen. Das Wichtigste im Leben kann man nicht kaufen.

    Antworten
  5. Avatar

    Wer dieses Buch nicht akzeptiert wird niemals zu wirklichem Reichtum kommen.
    Das beste Programm von Bob ist mit Bestimmtheit das SGR-Programm.

    Antworten
  6. Avatar
    René Heisterkamp 10. Mai 2013

    Danke für diesen Deutschsprachigen Beitrag.

    Antworten
  7. Avatar
    ISOLDE KÜHN 31. März 2015

    Bob Proctors Weisheit hat Tradition.Bemerkenswert an seinen Geheimnis ist,dass es jeden ans Ziel seiner Wünsche bringt.DANKE!! Bob Proctor,…:-)..ich bin jetzt bereit mir dieses Geheimnis anzueignen und praktisch anzuwenden.
    DANKE !!

    Antworten
    1. Avatar
      ISOLDE KÜHN 15. Mai 2017

      Die Naturgesetze sind sensationell und ich liebe diese wunderbaren Gesetze.

Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Nächster Beitrag