LADE

Tippen um zu suchen

Wohlstandsbewusstsein entwicklen

Erfolg

Wohlstandsbewusstsein entwicklen

Bob Proctor Bob Proctor vor 3 Jahren
5 Minuten zum Lesen

Ich bin sicher, Sie werden mir zustimmen, dass die Menschen nichts genießen können, was sie nicht bewusst wahrnehmen. Wir könnten zum Beispiel das superschnelle Reisen mit Flugzeugen nicht genießen, wenn den Brüdern Wright nicht klar geworden wäre, wie man fliegt. Thomas Edison entwickelte bewegliche Bilder und stellte uns eine brandneue Unterhaltungsform vor. Dr. Jonas Salk wurde klar, wie man ein Serum entwickelt, das die schreckliche Krankheit Kinderlähmung – meist Polio genannt – bekämpfen kann, und als Resultat dieses Sich-Bewusst-Werdens gibt es heutzutage kaum mehr jemanden, der an dieser Krankheit leidet. Alexander Graham Bell wurde klar, wie man die menschliche Stimme über Metallkabel übermitteln kann, und so kamen wir in den Genuss des Telefons.

Ich muss wohl kaum erwähnen, dass es eine Vielzahl weiterer Beispiele dafür gibt. Ich wollte Ihnen einfach bewusst machen, dass diese Erfindungen – oder das Wissen, das zu diesen Erfindungen führte – schon immer da waren. Alles Wissen, das es jemals gab oder geben wird, ist an allen Orten zu allen Zeiten gleichmäßig da. Aber es ist eine Person nötig, die diese Gedanken-Muster zusammenbringt und Ideen formt. Daraus kann sich dann das entwickeln, was wir Bewusstsein nennen, und erst dann bringt es uns Nutzen.

Wir treiben im Ozean der Gedanken-Energie, in dem alles Wissen schon immer da war und immer da sein wird. Wir sind von der Fülle umgeben. Immer wenn wir die Natur betrachten, sehen wir die Fülle, denn die Natur kennt keinen Mangel. Deshalb hat es nie einen Mangel gegeben und es wird auch nie einen geben – außer dem Mangel an Bewusstsein. Aber wenn Sie vorhaben, in diese Welt des Wohlstands einzudringen, ist es absolut wichtig, dass Sie anfangen zu denken. Anders ausgedrückt: Sie müssen Ihren Verstand öffnen für den Strom der Gedanken-Energie, die in Ihrem Verstand ein Bild vom Wohlstand – oder ein Wohlstandsbewusstsein – schaffen wird.

Sie wissen, dass es buchstäblich Abertausende ehrlicher, guter, hart arbeitender Menschen gibt, die fleißig für ihr Leben auf diesem Planeten arbeiten, aber nie wohlhabend sein werden. Für diese Menschen ist das Leben von morgens bis abends nur ein ständiges Schuften. Doch die Ideen, die Ihnen auf diesen Seiten präsentiert werden, werden hier in der Hoffnung, Ihren Verstand aufzurütteln und Sie zu einer neuen Denkweise zu inspirieren, dargelegt.

Bewusstsein wird – und wurde schon immer – durch Denken entfaltet, und egal, wie Ihre gegenwärtige Lebenssituation aussieht, wenn Sie hoffen, sie zu verbessern und wahrhaft wohlhabend zu werden, müssen Sie anfangen, sich jetzt mit dem Wohlstand gedanklich zu beschäftigen. Nicht erst, wenn Sie heute Feierabend machen. Und nicht erst, wenn Sie diesen Beitrag fertig gelesen haben. Nicht morgen, nächste Woche, nächsten Monat oder nächstes Jahr. Sie müssen es jetzt tun. Denken ist die höchste Funktion, derer der Mensch fähig ist. Leider denken nur wenige Menschen. Die meisten betrügen sich selbst, indem sie glauben, dass sie allein schon wegen der Tatsache, dass ihr Kopf mental aktiv ist, „denken“. Die Wahrheit ist aber: Die meisten Leute betätigen einfach Ihre mentale Fähigkeit namens „Erinnerungsvermögen“. Sie spielen alte Filme ab, also werden unaufhörlich alte Filme auf den Bildschirm ihres Verstandes projiziert.

Es ist unbedingt notwendig, dass Sie jetzt mit dieser neuen Denkweise anfangen, denn wenn Sie das tun, wird jede Faser Ihres Wesens mit dieser neuen Gedanken-Energie gefüllt sein.

Ihr Körper besteht aus Abermillionen von Zellen und jede von ihnen wird durch Gedankenimpulse in ihrer Bewegung beeinflusst. In dem Augenblick, in dem Sie beginnen, Entspannungsgedanken zu hegen, entspannt sich Ihr Körper. Sobald Sie beginnen, sich Sorgen zu machen und angstvolle Gedanken zu hegen, spannt sich Ihr Körper an und versteift sich. Wenn Sie anfangen, an Wohlstand und an sich als eine sehr wohlhabende, erfolgreiche Persönlichkeit zu denken, die von einem Ozean der Gedanken-Energie umgeben ist und im Meer der Fülle schwimmt, werden Ihr Körper und Ihr Geist sofort eine Erfolgs-Schwingung auslösen und Sie werden – wie ein Magnet – alles anziehen, was zu Ihrem Wohlstand notwendig ist.

Ich weiß, dass diese Ideen auf einen Außenstehenden sehr bizarr wirken. Trotzdem sind sie wahr. Denn mentales Wohlstandsbewusstsein geht dem Wohlstand in Ihrer materiellen Welt voraus. Deshalb fällt es Kindern, die in besonders wohlhabende Familien hineingeboren werden – wie die Kennedys oder Bronfmans – nicht schwer, diese Wohlstandsgedanken und ein Wohlstandsbewusstsein zu haben, denn das ist die einzige Denkweise, die sie seit ihrer Geburt kennen. Wir können sagen, sie wurden in oder zu Wohlstand erzogen.

Die meisten Leute werden jedoch nicht in eine solche Umgebung hineingeboren und kommen deswegen mit dieser Denkweise nicht in Berührung. Aus diesem Grund müssen wir das Verständnis dafür entfalten,

  1. wie wir beeinflusst wurden,
  2. warum wir die Ergebnisse sehen, die wir sehen, und
  3. wie wir unsere Denkweise und unsere Beeinflussung

ändern können.

Bob Proctor
Bob Proctor

Seit mehr als 50 Jahren konzentriert sich Proctor darauf Menschen zu einem besseren Leben, mehr Wohlstand und Klarheit zu verhelfen.

  • 1

19 Kommentare

  1. Ursel 13. Januar 2016

    Danke Danke Danke endlich Kapiert
    so klar und deutlich HEUTE

    Antworten
  2. Claudia 13. Januar 2016

    DU bist was DU denkst.

    Antworten
  3. Rainer 14. Januar 2016

    Tolle Gedanken, leider nicht so einfach umzusetzen! Wie kann ich an Wohlstand denken, wenn mein Geldbeutel gähnende Leere aufweist. Klar fällt diese Denkweise einem wohlhabenden Menschen viel leichter. Aber wenn mich permanenter Mangel umgibt wie kann ich mich da wohlhabend fühlen?
    Umgib dich mit wohlhabenden Menschen heisst es dann immer. Aber Menschen die in dieser Liga spielen wo ich hinmöchte gibt es nicht in meinem Umfeld.
    Wo finde ich den glücklichen, wohlhabenden Menschen der mir zeigt, wie auch ich es schaffen kann!!!

    Antworten
    1. Corina 14. Januar 2016

      Probier es doch einfach mal aus- sagen wir mal für eine Woche am Anfang ! 😉

    2. Micha 14. Januar 2016

      Hallo Rainer!
      Ich kann sehr gut nachvollziehen, was Du meinst. Aber vertraue hierbei doch einfach auf das Gesetz der Resonanz… Wenn Du in Mangel denkst, wirst Du Mangel anziehen! Denke nicht darüber nach, wie viel (oder wenig) Du im Geldbeutel hast, sondern imaginiere Dir einfach, dass Dein Konto „überläuft“ und Dein Portemonnaie die großen Scheine gar nicht fassen kann. Das ist kein Selbstbetrug, denn es gibt ALLES im Überfluss. Du musst Dir dieses Überflussdenkens nur bewußt sein! Sage Dir selbst einfach jeden Tag folgenden Satz: „Geld ist im Überfluss und überall auf der Welt vorhanden. (eine Summe X) macht sich soeben auf den Weg zu mir und ich werde dieses Geld am (Datum – realistische Zielsetzung) auf meinem Konto haben.“ Wichtig ist die stetige Wiederholung ohne absolute Wertung. Bitte fange niemals an zu zweifeln. Nach dem Motto: „Ja wie soll denn das Geld zu mir kommen?“ oder „Ich hatte noch nie so viel Geld, wie ich mit jetzt wünsche, besessen.“ u.s.w. Bitte sei vollkommen wertungslos und stell Dir in Gedanken schon vor, was Du mit dem Geld machst, wenn Du es besitzt! Wichtig ist auch, dass Du bereit bist, zu Danken. Will heißen… Jeder der Empfängt, sollte auch Geben! Und wenn Du das alles verinnerlicht hast, wird die Resonanz zuschlagen. Du wirst Menschen kennenlernen, die Du jetzt einfach noch nicht siehst. Nimm eine Stimmgabel in einem Raum voller Stimmgabeln in die Hand. Schlage die Stimmgabel an und alle anderen Stimmgabeln werden zu schwingen beginnen, wenn sie auf den gleichen Ton gestimmt sind. Das ist Naturgesetz! Herzlichste Grüße und viel Erfolg wünscht Dir Micha

    3. Lars 14. Januar 2016

      Tolle Gedanken… Ja das stimmt! Leider nicht so einfach umzusetzen! Hmmm das ist wieder so ein sich selbsterfüllender Glaubenssatz und es ist ja schon seit einigen Tagen bekannt: Es geschehe Euch nach Eurem Glauben. Wie kann ich an Wohlstand denken, wenn mein Geldbeutel gähnende Leere aufweist? Wie kann ich an die Sonne denken wenn es regnet? Ganz einfach, indem ich einfach daran denke!!!! Daran zu denken heißt ja nicht, dass sich das Ergebnis sogleich einstellt oder? Zunächst denke ich ja nur daran und verbinde mich dadurch mit der Energie von der Bob sprach. Wenn der Bauer sät hat er ja auch nur das Saatgut in der Hand und nicht die Frucht die er ernten möchte. Geerntet wird erst wenn die Zeit der Reifunf vortgeschritten ist. Am 21. August 1986 ist Usain Bolt geboren und es waren vielleicht 12 monate später als er den ersten Schritt gemacht hat. Ich denke dass seine ersten Schritte ziemlich hilflos waren. Dann hat Usain gesagt, das ist leider nicht so einfach und setzte sich wieder hin und hat das laufen nie gelernt. Hahaha nein ist natürlich nur ein Spaß!!!! Wie wissen ja was Usain geleistet hat, weil er nie aufgehört hat sich die Geschichte zu erzählen, eines Tages der Weltbeste Sprinter zu werden. Tony Robbins würde es so sagen, wir müssen uns andere Geschichten erzählen als die, dass es schwer oder nicht einfach sei. Wir müssen uns Fragen stellen wie: Warum sollte ich das nicht erreichen können? Wie kann ich es schaffen auch wohlhaben zu werden oder wie kann ich mir selbst so ein Wohlstandsbewusstsein erschaffen?
      Aber wenn mich permanenter Mangel umgibt wie kann ich mich da wohlhabend fühlen? Tja stimmt das wirklich? Permanenter Mangel an Sauerstoff, Sonne, Natur, Augenlicht, Gesundheit, Essen, Nähe, lieben und geliebt werden ect. Oder Mangel in Form von sagen wir mal Geld? Es kann sein dass ein Mensch alles hat was man mit Geld kaufen kann aber es fühlt keine Liebe in sich. Schaue bitte in welchem Bereich in Deinem Leben ausser Geld Du reichlich gesegnet bist.
      Vielleicht hast Du kein Geld aber einen gesunden Verstand und Körper um Dich auf den Weg zu machen Dir das alles zu erschaffen. OK es könnte unbequem und zäh werden aber wer sagten das Wohlstand zu Dir kommen muss? Vielleicht musst Du auch auf den Wohlstand zugehen, weil er nicht in Deiner Straße wohnt.
      Umgib dich mit wohlhabenden Menschen heisst es dann immer. Aber Menschen die in dieser Liga spielen wo ich hinmöchte gibt es nicht in meinem Umfeld.
      Wo finde ich den glücklichen, wohlhabenden Menschen der mir zeigt, wie auch ich es schaffen kann!!! Das war eine sehr gute Frage und ich kann Dir nur sagen, dass auch ich dieses Problem kenne und es folgendermaßen löse. Ich habe hier bei diesem Verlag einige gute Progamme von solchen Menschen gekauft und durchgearbeitet und ich bin auch weiterhin dabei sie jeden tag zu hören zu lesen und von ihnen zu lernen. Diese Programme wurden von solchen Menschen gemacht die es geschafft haben und die ihr Wissen gerne weitergeben. Bob Proctor, Anthonny Robbins, Earl Nightingale, Earl Shoaff, Jim Rohn unter anderen sind die Menschen denen ich nie begegnet bin weil sie vielleicht nicht mehr leben oder auf einem anderen Kontinent wohnen, aber die die Menschen sind die mir das Beispiel aufzeigen das ich brauche um mich selbst zu bewegen und zu beginnen meinen Verstand zu gebrauchen. Diese menschen sind die Saatkörner für meinen fruchtbaren Verstand und mit einer zeitlichen Verzögerung werde ich meine Ernte einfahren können.
      Tja aber ich hab das Geld nicht um diese teuren Programme zu kaufen!!!! Das ist ein Satz den habe ich schon oft gehört und hier fängt es an, hier beginnt die Reise. Die Frage sollte nun lauten: Wie kann ich etwas von meinem wenigen Geld sparen um mir das Programm vielleich in einem Jahr zu kaufen, wem könnte ich helfen, einen Dienst tun um das Geld zusammen zu bekommen. Kenne ich jemand der mir das Geld leihen könnte und ich es ihm monatlich in kleinen Raten zurückzahlen kann. Wer wäre bereit mit mir zusammen die Kosten für diese Programme zu tragen und ich gründe sozusagen meinen eigenen Erfolgsclub mit Menschen die auch lust haben mehr im Leben zu bekommen und zu wachsen?

      Lieber Rainer vielen Dank für Deinen Beitrag, denn Dein Beitrag hat auch mir wieder klar gemacht, wo ich stehe und wo ich auch einmal mit meinen Gedanken und Sorgen war. Ich hoffe ich konnte Dir etwas helfen und Dir Mut machen, dass Du Dir die richtigen Fragen stellst, die Dich weiterbringen können. Suche nach Lösungen und nicht nach Schwierigkeiten. Du bist zu wertvoll, als dass diese Gesellschaft auf Deine Gabe, Deine Talente, Deinen Beitrag den Du für diese Welt in Dir trägst, verzichten könnte.

      Gruß Lars

    4. Licinio Guardado 14. Januar 2016

      Hallo Rainer,
      wir können uns gerne austauschen

  4. Jürgen 14. Januar 2016

    Vielmals DANKE !!!!

    Antworten
  5. Heinz Schmidt 14. Januar 2016

    Es liegt an jeden einzelnen es zu machen ….
    Wir machen es

    Antworten
  6. Hubert Huber 14. Januar 2016

    Erst als ich gelernt hab, meine freunde und meine umgebung so auszusuchen, dass ich mich nicht mit jammerern und desillusionierten Menschen umgeben muss, spür ich, wie sich meine Gedanken aus ihren Fesseln losreissen. Danke für diesen tollen Beitrag

    Antworten
  7. Ich 14. Januar 2016

    Im Prinzip nichts neues .. liest man auch in den Büchern von Rhondy Byrne wo u.a Bob ja auch zu Wort kommt. Aber dennoch vielen dank für den Artikel. ich lese gene sachen von Bob Proctor. Daher gerne mehr davon! Und Rainer möchte ich noch sagen lies Dir deinen Text nochmal durch, den Du gerade geschrieben hast , man liest den Mangel ja schon raus ( beschäftige Dich doch mal mit dem Masterkey System von Helmar) … Falsche Denkweise! Allen Lesern alles Gute und für heute viel Freude Glück und Lachen!!!

    Antworten
  8. Don Ernesto 14. Januar 2016

    Hallo Rainer, Ich verstehe sehr gut was Du geschrieben hast. Ich war vor einigen Jahren in derselben Situation. Ich hatte nicht nur einen leeren Geldbeutel, ich hatte Schulden, für diesen Betrag hätte man ein schönes Haus kaufen können. Nach einer Auszeit von 2 Wochen stand für mich fest ich muss MEIN DENKEN VERÄNDERN.
    Wenn Du den letzten Abschnitt mit den 3 darunter aufgeführten Punkten liest, genau studierst und das umsetzt wird auch Dein Geldbeutel sich wieder anfangen zu füllen. Nicht von heute auf morgen, aber nach und nach.
    Bei mir hat es rund 11 Jahre gedauert bis ich wieder schuldenfrei war. Ich hab mir vorgestellt was ich wollte, dieses in grosser Schrift festgehalten und das gut sichtbar aufgehängt und bei jeder Gelegenheit gelesen und mich damit Gedanklich auseinander gesetzt und mein ZIEL nie aus den Augen verloren: „Ich will nach 10 Jahren wieder Schuldenfrei sein und ein schönes Leben geniessen können, Es hat EIN JAHR länger gedauert, was solls. Ich war und bin bis heute sehr Stolz auf mich.

    Antworten
  9. Christine Richter 14. Januar 2016

    Danke für den tollen Beitrag, er ist ein guter Verstärker für mich und die Unterscheidung ist wichtig Neue Gedanken bringen neue Ergebnisse, daran arbeite ich schon länger.
    Viel Erfolg!

    Antworten
  10. Silvia Offermann 15. Januar 2016

    Sehr guter Beitrag.
    Es ist das Gesetz der Anziehung, du bist was du denkst, also der Kreis des Lebens.

    Antworten
  11. Philipp Weilinger 15. Januar 2016

    Also besser hätte man es nicht erklären können. Echt super geschrieben. Das ist ja mal was nützliches

    Antworten
  12. ISOLDE KÜHN 25. Januar 2016

    Wer Dankbarkeit hat,dem wird mehr gegeben,so dass er oder sie mehr als genug hat,das ist das Gesetz.Ich glaube jetzt an Magie und bin dankbar für mein Leben.Jetzt bringe ich Magie in mein Leben und mein Leben verändert sich,ich bin dankbar.

    Antworten
  13. Andreas Lair 28. Januar 2016

    Dieser Gedanken und Informationsaustausch hier ist sehr Wertvoll.
    Wenn ich das so lese hilft es mir sehr wieder meine Schwachpunkte zu erkennen, und wo ich noch etwas änder – verbessern muß.
    Danke und
    alles Liebe wünsche ich Euch.
    Andreas Lair

    Antworten
  14. Jan Burmeister 15. Oktober 2016

    Guten Tag an alle vorigen und kommenden Leser,

    ich habe mich mit ,, The Secret “ seit ca. einem Jahr beschäftigt bzw. knapp einem Jahr.
    Der Grund war,weil eine Frau die ich liebe mich verlassen hat wobei ich mir gehofft habe sie kehrt wieder zurück,kam mir nach längerer Zeit in dem Sinne das ich sie gar nicht mehr wollte.Danach habe ich mir erstmal kein Kopf gemacht und wie immer unbewusst gedacht wie es jeder Mensch tut der seine Gedanken nicht umformt oder die Denkweise eher.Ich hatte was ich wollte für den ersten Schritt und zwar mein Wunsch umzudenken.Genau vor ca. 1 Woche habe ich mein Führerschein verloren und war in der Probezeit.Es ging um ein A Verstoß ,, kein Unfall,keine Verletzten „.Nun frage ich mich nur wie ich das umsetzen kann den so schnell wie möglichst wieder zu erlangen,wenn mir eine zeit angegeben wird wie lange ich Fahrverbot habe,heißt Aufbauseminar.Leider habe ich noch keine Post bekommen wie das verfahren nun ist mit mir,dennoch frage ich mich wie ich voranschreite und hoffe jemand(e können mir hier helfen.

    Mit besten Grüßen und weiterhin viel Glück,
    Jan Burmeister

    Antworten

Antwort

Deine Email-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert